Martin Glinz Portrait

Martin Glinz ist emeritierter ordentlicher Professor an der Universität Zürich (UZH). Von 1993 bis 2017 war er Professor für Informatik am Departement für Informatik der UZH. Von 2007 bis 2016 war er auch Leiter des Departements. Seine Interessen umfassen die Bereiche Requirements und Software Engineering – insbesondere Modellierung, Validierung, Qualität und Evolution.

Er erhielt 1983 den Dr. rer. nat. in Informatik von der RWTH Aachen. Bevor er an die Universität Zürich kam, arbeitete er zehn Jahre lang in der Industrie, wo er in der Forschung, Entwicklung, Schulung und Beratung im Bereich Software- und Anforderungs-Engineering tätig war.

Er ist in Redaktionsbeiräten und Programmkomitees bedeutender Zeitschriften und Konferenzen im Bereich Software und Requirements Engineering tätig und war als allgemeiner Vorsitzender, Programmvorsitzender, Vorsitzender des Lenkungsausschusses und Organisator der wichtigsten internationalen Konferenzen in seinem Fachgebiet tätig. Er ist Mitglied des International Requirements Engineering Board (IREB), wo er den Vorsitz des IREB-Rates innehat. In der Schweiz ist er Mitglied des Vorstands der Schweizer Informatik Gesellschaft (SI) und Präsident der Schweizer Informatik Forschungsgesellschaft (SIRA).

    Swiss Informatics Society SI
    TO: Martin Glinz, member of the board of the SI

    __________________________

    Captcha loading...